Was sind Denkmalimmobilien?

Immobilien, die als Baudenkmal oder als Denkmalimmobilien bezeichnet werden, sind oft besonders erhaltenswerte Objekte im Sinne der Denkmalbehörde, die es lohnt wiederherzustellen. Die Investition in Denkmalimmobilien gehört zu der attraktivsten Möglichkeit in Deutschland Steuern in Sachwerte umzuwandeln. Gerade die Mieten für gut sanierte Altbauwohnungen sind im Steigen. In Hamburg, Leipzig, Berlin und Dresden steigen die Mieten deutlicher als in anderen Städten. Profitieren Sie von dem Steuervorteil und lassen Sie das Finanzamt an Ihrem Vermögensaufbau teilhaben.

Denkmalimmobilie kaufen = Steuern sparen.

Das Risiko bei Investition in Denkmalimmobilien

Im Bereich der Denkmalimmobilien liegt das Risiko im Erwerb der Wohnung, der nach dem deutschen Gesetz im nicht sanierten Zustand erfolgen muss, d. h. auf gut deutsch: Sie kaufen einen Haufen hässliches und altes Gemäuer. Für Sie ist es wichtig sich im Vorfeld den Bauträger für Denkmalimmobilien genau anzusehen.

Das Risiko bei Investition in Denkmalimmobilien

Im Bereich der Denkmalimmobilien liegt das Risiko im Erwerb der Wohnung, der nach dem deutschen Gesetz im nicht sanierten Zustand erfolgen muss, d. h. auf gut deutsch: Sie kaufen einen Haufen hässliches und altes Gemäuer. Für Sie ist es wichtig sich im Vorfeld den Bauträger für Denkmalimmobilien genau anzusehen.

Ihr Nutzen bei dem Erwerb von Denkmalimmobilien

Der Nutzen beim Erwerb von Immobilieneigentum überwiegt. Durch die Möglichkeit der steuerlichen Gesetzgebung ist eine wunderbare Möglichkeit entstanden mit einer Investition in Denkmalimmobilien Steuern zu sparen und gleichzeitig Vermögen aufzubauen. Ob Sie Eigennutzer sind oder eine denkmalgeschützte Wohnung als Kapitalanlage erwerben ist egal, Sie partizipieren zunehmend von der Werthaltigkeit bei Denkmalimmobilien. Alle gut situierten Menschen haben einen großen Teil Ihres Vermögens durch Immobilien erhalten. Krisen egal ob in der Wirtschaft, der Politik und am Finanzmarkt überleben die Immobilien und auch die Denkmalimmobilien besser als eine andere Investition.

Ihre Vorteile auf einen Blick:

Abschreibung Eigentumswohnung

Absetzbare Aufwendungen fremd vermieteter Eigentumswohnungen:

Bei Denkmal-Immobilien gilt zusätzlich nach der deutschen Steuergesetzgebung:

Kapitalanleger können 8 Jahre 9 %, 4 Jahre 7 % der anzuerkennenden Wiederherstellungskosten gem. § 7i EStG (Denkmalabschreibung für Immobilien) oder nach 7h EStG (Sanierungsabschreibung für Immobilien) steuerlich geltend machen. Zusätzlich werden 50 Jahre 2,0 % oder 40 Jahre 2,5%, je nach Baujahr, auf die Altsubstanz gem. § 7 Abs. 4 EStG (lineare Afa) angerechnet. Eigennutzer können 10 Jahre 9 % der anzuerkennenden Wiederherstellungskosten (Sanierungsaufwand) gem. § 10f EStG (Steuerbegünstigung für zu eigenen Wohnzwecken genutzte Baudenkmale und Gebäude in Sanierungsgebieten und städtebaulichen Entwicklungsbereichen) ansetzen.

Nutzen Sie auch unseren Steuervorteilsrechner (capital-denkmal.de) für Denkmal-Immobilien um die Abschreibung Ihrer Eigentumswohnung zu berechnen!

Erfahren Sie mehr über Immobilien

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.